Über Boule

Was ist Boule?

Boule oder Pétanque ist ein Ziel- und Legespiel. Es geht darum eine Kugel so nah wie möglich an die Zielkugel (genannt Sau, Schweinchen oder franz. Cochonet) zu platzieren. Es fordert von den Mitspielern ein hohes Maß an Konzentration, Ausdauer, Feinmotorik, taktisches Denken sowie Teamgeist. Es ist vergleichbar mit Schach oder Dart und verwandt mit den Legespielen Boccia, Eisstockschießen oder Curling.

Boule und Pétanque sind allerdings zu unterscheiden.

Die dafür benötigte Ausrüstung besteht aus folgenden Elementen:

Das Sportgerät: Die Kugel

Die Kugel ist aus Metall. Der Durchmesser darf zwischen 70,5mm und 80,5mm betragen. Das Gewicht liegt zwischen 650 und 800g. Lizenzierte Kugeln haben vom Hersteller eine Gewichtsklasse, Kennziffer und Herstellername eingraviert. Es gibt zu jedem Satz Kugeln (3 Stück) einen Kugelpaß der gleichzeitig die Garantie gewährleistet. Die meisten Kugelhersteller stammen aus Frankreich.  Kugeln sind ab 80 € erhältlich -  nach oben hin sind keine Grenzen gesetzt.

 

Die Zielkugel

Die Zielkugel wird je nach Region liebevoll mit Sau, Schweinchen bzw. französisch Cochonet betitelt und besteht meist aus Holz oder Kunststoff. Die Zielkugel kann farbig sein, der Durchmesser liegt bei 25-35mm.

 

Das Tuch

Die Kugeln sollten vor jeder neuen Aufnahme abgewischt werden. Verunreinigungen können den Lauf der Kugel beeinflussen.

 

Das Messgerät

Zollstock oder Meterband sollten zur Standardausrüstung gehören, da die Entfernungen oft mit bloßem Auge nicht mehr messbar sind.#Für Schiedsrichter und Meß-Profis gibt es ein sogenanntes Tirette. Mit diesem ausgeklügelten Entfernungsmesser kann die Strecke zwischen Kugel und Sau genau bestimmt werden, was im Wettkampf eine entscheidende Rolle spielt.